Datenschutzerklärung PARTNER BANK AG

 

Erklärung zur Informationspflicht

(Datenschutzerklärung)

 

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, DSG & TKG in Verbindung mit WAG, FM-GwG & BWG). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website wie auch im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit.

 

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Angaben über Betroffene, deren Identität bestimmt oder bestimmbar ist. Angaben können sämtliche Informationen sein, die mit einer Person in Verbindung stehen oder gebracht werden können, z.B. Ihr Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und Ihr Geburtsdatum.

 

Kontakt mit uns

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden, unbeachtet spezieller gesetzlicher Aufbewahrungspflichten wie etwa nach dem Gleichbehandlungsgesetz bei Bewerbungen, Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

 

Cookies

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. 

Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. 

Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

 

Datenspeicherung im Vertragsfall

Die Verarbeitung jener Daten, die Sie uns bei der Vertragsanbahnung zur Verfügung stellen, dienen ausschließlich zur Ermöglichung und Erfüllung des Vertrages sowie zur Erfüllung rechtlicher Pflichten (zB Wertpapieraufsichtsgesetz, Finanzmarkt-Geldwäschegesetz).

Neben diesen von Ihnen für die Identifikationsprüfung oder Angemessenheitsprüfung im Rahmen der Vertragsanbahnung überlassenen Daten wird für die Geldwäscheprüfung auch auf öffentlich zugängliche Informationen via speziellen Datenbanken (zB World Check) zurückgegriffen. Nur jene öffentlichen Daten, welche für die Dokumentation notwendig sind, werden hierbei weiterverarbeitet; alle anderen gelöscht.

Alle personenbezogenen Daten werden nach Beendigung der geschäftlichen Beziehung mit Ihnen nach Ablauf der nationalen Aufbewahrungspflicht (7 Jahre) gelöscht.

 

Sonderfall IT-basierte Beratung

Im Fall der ausschließlich IT-basierten Beratung via Bankportal der Partner Bank werden Ihre Angaben hinsichtlich Ihrer Verlusttragfähigkeit, Risikoneigung, Kenntnisse und Präferenzen analysiert, wodurch abschließend ein geeignetes Vermögensverwaltungsportfolio für Sie gefunden werden kann (automatisierte Entscheidungsfindung inklusive Profiling). Da rein aufgrund Ihrer Angaben eine Entscheidung getroffen wird, schränkt dies Ihre Wahlfreiheit in Bezug auf die vordefinierten Portfolios ein.

 

Absicherung bei Datenübermittlung an Drittland

Um unsere vertraglichen Verpflichtungen mit Ihnen bestmöglich erfüllen zu können, werden unsere technischen Services laufend gewartet beziehungsweise verbessert. Dafür ist es notwendig, dass vertraglich an uns gebundene IT-Servicedienstleister auf unsere Systeme Zugriff haben, wobei dies auch Ihre Daten inkludiert. Unsere IT-Servicedienstleister sind innerhalb der EU wie auch außerhalb dieser beheimatet. Für die außerhalb der EU befindlichen IT-Servicedienstleister ist unter anderem mittels Standarddatenschutzklauseln vertraglich abgesichert, dass diese alle Datenschutzvorkehrungen einhalten.

 

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf

  • Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten,
  • Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten, sofern diese fehlerhaft beziehungsweise nicht notwendig für die Geschäftsbeziehung sind,
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung, sofern dies nicht gesetzlichen Notwendigkeiten entgegenläuft,
  • Datenübertragbarkeit,
  • Widerruf einer gegebenen Einwilligung

zu.

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, dann sind Sie berechtigt, bei unserem Datenschutzbeauftragten sowie bei der österreichischen Datenschutzbehörde Beschwerde einzureichen. 

 

Sicherheit

Ihre Sicherheit ist unser höchstes Anliegen: Bei der Übertragung wie auch der Speicherung von personenbezogenen Daten benutzen wir die aktuellsten Sicherheitsprogramme und die sichersten Kodierungs- und Verschlüsselungsverfahren sowie Zugriffskontrollsysteme, um diese vor unbefugten Zugriffen bestmöglich zu schützen.

 

Datenschutzbeauftragter: 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter

datenschutzbeauftragter@partnerbank.at

Stand: Mai 2018