CHEFINFO: Wie kann ich Negativ-Zinsen vermeiden?

Interview mit Herrn Andreas Fellner.

CHEFINFO – Presseartikel: Experteninterview mit Vorstandsmitglied Andreas Fellner, MSc zum Thema „Wie kann ich Negativ-Zinsen vermeinden?“

Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?
Fellner: Mit Alteisen. Dabei habe ich bei Nachbarn, die entrümpelten, altes Eisen und Kupfer gesammelt und es zum Alteisenhändler gebracht.

Wie kann ich Negativzinsen vermeiden?
Fellner: Privaten empfehle ich die Streuung auf mehrere Sparbücher bei unterschiedlichen Banken. Dies ist auch für die Einlagensicherung (garantiert die Einlagen bis 100.000 Euro pro Person und pro Bank) sehr wichtig. Darü­ber hinaus empfehlen wir Investments in Top-Aktien. Wichtig dabei sind eine breite Streuung und die Qualität der Aktie. Gold ist gerade aktuell eine wich­tige Ergänzung des Investments. Die Streuung der liquiden Mittel ist natür­lich auch bei Firmen wichtig. Für Fir­men empfehlen sich die §-14-Fonds, die steuerlich begünstigt sind. Sollten langfristige liquide Mittel zur Verfügung stehen, ist für Firmen das Investieren in Aktien und Gold unverzichtbar.

Sind gewisse Anlagetrends absehbar?
Fellner: Investitionen in Immobilien, Top-Aktien und Gold nehmen zu. In der Bank ist der Trend zur Vermögens­verwaltung deutlich erkennbar.

Was sammeln Sie oder worin inves­tieren Sie, was zwar kaum oder kei­ne Rendite bringt, aber persönlich viel Freude bereitet?
Fellner: In die eigene Immobilie, Wei­terbildung und Gesundheit sowie Fami­lie und Freundschaften.

Zurück zur Übersicht aller Presseartikel

Chefinfo – Presseartikel, Quelle: https://epaper.chefinfo.at/2020/ci052020/

Artikel als PDF zum Download